Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

   
   
 
 

Ein knackiger Auftritt

Die Freude ist gross, wenn wir auf die Triebwerk-Website klicken. Doch können wir es kaum erwarten, Ihr Feedback zu hören.

Eigentlich braucht es gar nicht viel zu sagen, ausser: Klicken Sie auf www.verein-triebwerk.ch. Nun werden Sie denken, ja, diese Seite kenne ich bestens, aber was gibt es denn Neues dort zu entdecken? Gerne verraten wir es Ihnen: Die ganze Website ist neu! Wir finden, sie wirkt jetzt frischer, übersichtlicher, wohl auch etwas jugendlicher. Denn es ist die Abschlussarbeit von Cyrill Koller, Lernender Mediamatiker bei der Media Motion AG in Wittenbach. Oberstes Ziel war jedoch, dass unsere Partner, Mitglieder sowie Interessenten auf eine kurze, prägnante und doch aufschlussreiche Informationsplattform gelangen, auf der man sich schnell zurechtfindet. Was sagen Sie dazu, ist uns das gelungen?

Handwerksberufe sind cool!

Lernende beweisen an der OFFA-Sonderschau, dass sie einiges drauf haben. Denn in nur 5 Tagen bauen sie mit ihren Ausbildnern eine Modulbox zum Wohnen und Arbeiten. Jugendliche sind herzlich eingeladen, dies mitzuerleben.

An der Sonderschau «Living in a Box» an der OFFA zeigen Lernende direkt auf der Baustelle, wie cool es ist, mit den Händen etwas zu errichten und dann auch noch so etwas Spezielles wie die transportierbare VirtuellBox. Hinter dem Projekt steckt die VirtuellBau AG St.Gallen, ein Verbund aus 18 Handwerksbetrieben. In nur fünf Tagen werden die 30 Handwerker beweisen, dass man eine Modulbox zum Wohnen und Arbeiten bauen kann. Zusammen mit den Lernenden, die 17 Lehrberufe präsentieren. Darunter die Arbeit als Plattenleger, Schreiner, Elektroinstallateur, Maler oder Dachdecker. Die Sonderschau ist die ideale Gelegenheit, mit Lernenden sowie Berufsbildnern in Kontakt zu kommen und einen authentischen Einblick ins Handwerk zu erhalten. Infos & Programm auf www.livinginabox.ch

Schnuppernde ernst nehmen

Jugendliche, die einen Beruf schnuppern, haben es verdient, ein ehrliches, konstruktives Feedback zu bekommen. Hierbei hilft das Formular der Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung.

Oft lesen sich die Beurteilungen von Schnuppernden genau gleich: «Er oder sie war motiviert und interessiert.» Das Feedback ist schön, hilft aber dem Jugendlichen bei der Berufswahl nicht wirklich weiter. Ein Jugendlicher, der eine Entscheidung fürs Leben trifft, braucht handfeste Beurteilungen und Begründungen: Warum eigne ich mich nicht für den Beruf? Wie hat mich das Team empfunden? Was kann ich nächstes Mal besser machen? Das Formular hilft ihnen dabei, das alles zu verstehen. Deshalb unsere Bitte an die Berufsbildner: Verwenden Sie das Formular der Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung. Füllen Sie es sorgfältig und ehrlich aus, damit Lehrpersonen ihre Jugendlichen besser unterstützen können und sie die passende Lehrstelle zu finden.

Ein wichtiger Termin

Freuen Sie sich schon heute aufs Triebwerk Forum, das im November stattfindet. Es wird bestimmt wieder spannende Inputs für alle Beteiligten liefern.

Zwar dauert es noch ein Weilchen, trotzdem weisen wir schon mal darauf hin: Das Triebwerk Forum findet am Donnerstag, 9. November statt, Beginn 17.00 Uhr. Reservieren Sie sich das Datum schon heute, auch wenn das Schwerpunktthema noch nicht feststeht. Die letzten Jahre haben gezeigt: Es ist stets ein aktiver, reger Austausch unter Berufsbildnern, Lehrpersonen und Berufsberatenden, der einem die Sichtweise des anderen vor Augen führt. Weitere Infos zum Veranstaltungsort und -thema folgen. Wir freuen uns auf Sie.

Verein Triebwerk
Martinsbruggstrasse 35 | 9016 St.Gallen | Tel. 071 280 20 92 | info@verein-triebwerk.ch | www.verein-triebwerk.ch
Newsletter abmelden